Karate Erfelden

Etikette - fuer das Training unserer Kampfkunst



• Bei dem Betreten und Verlassen der Halle - Dojo wird sich kurz verbeugt.

• Pünktliches Erscheinen zum Training ist selbstverständlich.

• Jeder Karateka der zu spät kommt, begibt sich zum Trainer und verbeugt sich,

  nach angemessener Gymnastik reiht er sich in das Training ein.

• Vor dem Training sind die Füße zu waschen.

• Die Fuß und Fingernägel sind kurz zu halten.

• Es ist ein sauberer, ordnungsgemäßer Karate - Gi zu tragen.

• Jeglicher Schmuck ist vor dem Training abzulegen.

• Während des Trainings wird kein Kaugummi gekaut.

• Wenn ein Karateka während des Trainings hinausgeht, meldet er sich bei dem Trainer / Sensei ab und nennt seinen Grund.

• Die ranghöheren Schüler - Sempai müssen alles tun, um den rangniederen Schülern -Kohei  bei ihrer Ausbildung behilflich zu sein.

  Vor allem durch ihren vorbildlichen Einsatz und ihre ernsthafte Haltung zeigen sie, dass sie ihren höheren Grad zu Recht tragen.

• Zuschauer verhalten sich bitte leise und sprechen während Meditationsübungen nicht.

• Der Genuss von Alkohol direkt vor dem Training ist zu unterlassen.

• Jeder Karateka verhält sich in der Öffentlichkeit so, dass er dem Ansehen des Karate Do und unserem Dojo keinen Schaden zufügt. 

Prüfungen jeglicher Art werden nur mit Rücksprache des Trainers durchgeführt.